Die E-Mail-Postfach-Verwaltung im Überblick

Hier finden Sie eine Auflistung aller bereits angelegten Postfächer. Diese setzt sich wie folgt zusammen:

Benutzername: Im Beispiel oben „web2p3“. Der im System hinterlegte Name, bestehend aus Account-Benutzer (web2) und Nummer des Postfaches (p3).
Login-Name: Zur Verwendung beim Login via WebMail oder externen Mail-Programmen (POP3, IMAP, SMTP). Standard-Einstellung ist die E-Mail-Adresse. Sie können aber auch den Postfach-Benutzernamen verwenden.
Kommentar: Als Standard setzt das System die E-Mail-Adresse ein. Diesen Eintrag können Sie nach Ihren Wünschen abändern.
Einstellungen: Anzeige, ob der Viren- und Spamschutz aktiviert ist
Spam-Report: Anzeige, ob aktiviert

Klicken Sie beim gewünschten E-Mail-Postfach rechts auf den Button „Ändern“.

In der folgenden Übersicht habe Sie die Möglichkeit, ein neues Passwort oder einen benutzerdefinierten Kommentar zu hinterlegen. Weiter erhalten Sie die Auswahl, wie Sie mit dem E-Mail-Login verfahren möchten - Benutzername oder E-Mail-Adresse, wie im eigenen Wiki-Artikel „Unterschiede zwischen E-Mail-Adresse und Postfach“ beschrieben.

Unter „Einstellungen“ wird festgelegt, ob das Postfach vor Viren und/oder Spam geschützt wird.

Zur Auswahl steht:

ACHTUNG! Zur Sicherheit raten wir dringend von einer dauerhaften Deaktivierung der Spam- und Viren-Filter ab!

Zum Abschluss finden Sie die Möglichkeit, den täglichen Spam-Report zu deaktivieren. Nähere Informationen zum Thema finden Sie unter Spam-Report.



Lesen Sie bitte auch: