Informationen zur Karenzzeit (Redemption Grace Period) bei DE-Domains 

Was ist die Redemption Grace Period?

Eine Domain, für die Domaininhaber einen Löschauftrag erteilen, wird ab sofort nicht mehr unwiederbringlich gelöscht. Vielmehr schließt sich an die Löschung zunächst eine Karenzzeit von 30 Tagen an: die sogenannte Redemption Grace Period (kurz RGP). Der Verbleib der Domain in der Karenz ist kostenfrei. Innerhalb dieser Zeitspanne kann die betreffende Domain nur im Auftrag des letzten Domaininhabers erneut registriert werden.

Was ändert sich bei einer Löschung?

Die Domain ist nach einer Löschung nicht mehr sofort frei und kann demnach auch nicht mehr sofort von Dritten registriert werden. Innerhalb der 30-tägigen Karenzzeit kann die Domain nur vom letzten Domaininhaber erneut registriert werden.

Gibt es bei der Löschung Ausnahmen von diesem Verfahren?

Es gibt von dem Prozedere abweichende Ausnahmefälle:

Gilt das auch für Löschungen durch DENIC?

Wird eine Domain im Auftrag der Rechtsabteilung von DENIC gelöscht (DELETE-LEGAL), so wird sie unmittelbar gelöscht und geht nicht in die RGP.

Wie kann eine Domain, die sich in der RGP befindet, wiederhergestellt werden?

Die Karenz ermöglicht es dem letzten Domaininhaber, die Löschung der Domain rückgängig zu machen, indem er die Domain durch seinen Provider wiederherstellen lässt (RESTORE).

Alternativ kann die Wiederherstellung der Domain aber auch durch einen anderen Provider erfolgen. Dazu muss dieser im Auftrag des Domaininhabers einen Providerwechsel mit AuthInfo durchführen.

Gibt es Fälle, in denen sich die RGP verlängert?

Wird für eine Domain, die sich in der RGP befindet, eine AuthInfo2 hinterlegt, wird die Redemption Grace Period neu auf 30 Tage ab dem Zeitpunkt des CREATE-AUTHINFO2 gesetzt.

Was passiert mit einer Domain, die sich im TRANSIT befindet?

Sofern der Domaininhaber die Domain nicht zu einem anderen Provider oder DENICdirekt überträgt, wird die Domain gelöscht und befindet sich dann ebenfalls in der RGP. Allerdings ist hier nur ein Restore via AuthInfo2 möglich.